Liste von aktiven Policies

Name Typ Nutzerbestätigung
Datenschutzerklärung Datenschutzregelung Authentifizierte Nutzer/innen

Zusammenfassung

In unserer Lernplattform werden von Ihnen Daten gespeichert. Hier informieren wir Sie über die Verwendung der Daten, Ihre Rechte und Ansprechpartner.

Unsere Lernplattform dient zur Durchführung der Weiterbildungsmodule durch die Akademie an der Hochschule Pforzheim GmbH (ahp). Die Teilnahme erfolgt zum Teil freiwillig im Rahmen einer verbindlichen Anmeldung zum Modul. Rechtliche Grundlage sind die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und Auflagen aus den Bereichen Arbeitssicherheit und Qualität.

Die Daten in den Kursen auf der Lernplattform werden nicht an Dritte außerhalb der Hochschule Pforzheim und der ahp weitergeleitet.

 

Ihre Ansprechpartner:

Datenschutzbeauftragter der Hochschule Pforzheim:

Prof. Dr. Helmut Neeb

datenschutz@hs-pforzheim.de

Ansprechpartner der Akademie an der Hochschule Pforzheim GmbH:

datenschutz@ahp-pforzheim.de

Vollständige Richtlinie

 

Welche Daten von Ihnen erhoben werden

Art der Daten, die unsere Lernplattform speichert:
Personenstammdaten (Vor- und Nachname)
Kommunikationsdaten (E-Mailadresse)
Lernfortschritte und Ergebnisse im Rahmen der Kurse (Forenbeiträge, Ergebnisse von Tests, nicht-anonyme Umfragen, Abgaben)
Allgemeine Logdaten & IP-Adresse (letzter Zugriff auf den Kurs)

Zweck:
Personen- und Kommunikationsdaten werden verwendet, um Ihnen ein personalisiertes Benutzerkonto anzulegen. Lernfortschritte und Ergebnisse dienen dem Lehrenden dazu, die Weiterbildung auszuführen und ggf. bei Bedarf die Ergebnisse auszuwerten.

Wer hat Einsicht in die Daten:
Externer Dienstleister Mastersolution: Systemadministratoren, Projektleiter & Mitarbeiter, die den Support von Moodle gewährleisten. Hochschule Pforzheim: Teilnehmer eines Moduls (Personenstammdaten, Allgemeine Logdaten in einem Kurs), Trainer (Personenstammdaten, Kommunikationsdaten, Lernfortschritte und Ergebnisse, allgemeine Logdaten). ahp: Projektleiter & Administrator (Personenstammdaten, Kommunikationsdaten, Lernfortschritte und Ergebnisse, allgemeine Logdaten).

Eine detaillierte Auflistung der Daten, die wir erheben und speichern, können Sie im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten einsehen.

.

Dauer der Speicherung

Nach dem Abschluss eines Moduls (d.h. wenn die Benotung erfolgt ist) werden Sie aus dem Kurs ausgetragen und Ihre Kursaktivitäten (Beiträge, Abgaben, Testergebnisse, Logdaten ...) gelöscht. Wir speichern daüber hinaus nicht-personenbezogene Nutzerstatistiken zur Bewertung der Kursaktivität im Modul. Ihr Nutzerkonto wird 2 Jahre nach Besuch des letzten Weiterbildungsmoduls gelöscht.

.

Rechte des Nutzers

Folgende Rechte stehen Ihnen gesetzlich
zu:

  • Auskunft durch den Verantwortlichen über gespeicherte Daten
    Sie dürfen Ihre Daten gerne einsehen. Stellen Sie uns eine Anfrage und unser Drittanbieter wird die Daten für Sie einholen.

  • Recht auf Berichtigung von falschen Daten

  • Recht auf Löschung von Daten, die nicht mehr benötigt werden.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung.

  • Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten.

  • Recht auf Übertragbarkeit der Daten sofern sie nicht aus anderen Gründen geschützt sind.

..

Recht auf Widerruf

Sie haben das Recht, die Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Der Widerruf kann dazu führen,
dass Sie danach keinen Zugang zur Lernplattform mehr erhalten und eine Teilnahme am Weiterbildungsprogramm nicht mehr möglich ist. Bei der Rückzahlung von Gebühren wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordination des Weiterbildungsprogrammes.

.

Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden.

.

Weitere Verarbeitung für andere Zwecke

Es ist derzeit nicht beabsichtigt, die Daten zu anderen als den o.g. Zwecken zu verwenden. Falls die Daten in der Zukunft doch zu anderen Zwecken verwendet werden sollen, werden wir Sie vorab informieren.